Werbung im Sonntagsblatt Vechta: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Impressum
    19.11.2017 - 02:01 Uhr

  

Share |

KAB-Vereine besuchen LKR-Recycling


Mitglieder der Vechtaer KAB-Vereine besichtigten die Firma LKR (Lohner Kunststoffrecycling) in Vechta. Die Teilnehmer waren erstaunt von der Sauberkeit im Unternehmen. Foto: Ording

Vechta. Einer Einladung der KAB-Vereine Vechta Maria Frieden und St. Georg zu einer Betriebsbesichtigung der Vechtaer Firma LKR waren 20 Mitglieder und Interessierte gefolgt, um sich über den Betriebsablauf und die Produkte zu informieren.

Vertriebsleiter Ralf Abeln referierte zu Beginn der Veranstaltung über die Entstehung und Geschichte der Firma, die 1992 in Lohne gegründet wurde und sich im Bereich des Kunststoffrecyclings regional und überregional schnell einen Namen machte. 

Der Standort wurde nach Vechta verlegt, um in der Lage zu sein für die Geschäftspartner in Deutschland, Europa und Übersee die Produktions- und Verarbeitungsabfälle technischer Kunststoffteile termingerecht verarbeiten zu können. Zu einem reibungslosen Ablauf gehören aber laut Abeln nicht nur das Know-How im Bereich der Kunststoffverwertung, sondern auch engagierte Mitarbeiter und ein eigener Fuhrpark. 

Einen Gesamteindruck über die vielfältigen Bereiche erlangten die Besucher durch einen kurzen Film und beim anschließenden Rundgang über das Betriebsgelände und durch die Produktionshallen. 

Anders als erwartet war auf dem gesamten Gelände nicht eine einzige „gelbe Tüte“ zu finden, da bei der LKR keine Plastikabfälle aus Privathaushalten verwertet werden, sondern hochwertige Abfälle aus der kunststoffverarbeitenden Industrie, die unter anderem aus Überkapazitäten oder fehlerhaften und nicht mängelfreien Erzeugnissen anfallen. 

Im Verlauf der Führung konnten die Teilnehmer die unterschiedlichen Stationen der Wiederverwertung, angefangen von der Lagerung, der sortenfreien sauberen Trennung des Materials, der Zerkleinerung zu hochwertigen Granulaten bis hin zur versandfertigen Verpackung verfolgen. 

Abeln und Geschäftsführer Jan-Hendrik Wilming nahmen sich anschließend bei einer gemütlichen Kaffeerunde Zeit für die Beantwortung von Fragen. Mit der zuvor herrschenden Ansicht „Die schreddern dort nur Plastikmüll“ wurde dabei nochmals aufgeräumt.


Artikel vom 23.06.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 19.11.2017

Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • EM 2016
  • Stärke zeigen 2017
  • Freizeit aktiv 2017
  • 100 GUTE TATEN

 


 

WETTER




TWITTER




Bildergalerien


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Sport  
Kulturelles  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung  
Verlagsleitung  
Mediaberater  
Telefonmarketing  
Redaktion  
Verwaltung  
Online Medien
Unsere Zeitung im Internet  
Tipps und Termine  
E-paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste PDF  
Beilagenservice  
Technische Angaben  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Impressum
Kontakt  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Wesermarsch am Sonntag  

 

 
VMG Vechtaer Mediengesellschaft mbh & Co. KG · Große Straße 96 ·49377 Vechta · Tel. (04441) 93 83-0 · info@sonntagsblatt-vechta.de                                            · Impressum