Werbung im Sonntagsblatt Vechta: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Impressum
    21.10.2018 - 01:01 Uhr

  


Seniorenbüro Vechta mit neuem Programm


Ralf Schillmöller (Stadtverwaltung) und das Team des Seniorenbüros Norbert Specht, Anni Nieberding, Norbert Krümpelbeck, Elisabeth Greve, Marianne Rehling und Günther Gelhaus (v.l.).                                         Foto: Bindernagel/Stadt
Vechta. Mit einem vielfältigen Angebot an Aktionen, Veranstaltungen und Beratungen hat das Team des Seniorenbüros Vechta im vergangenen Jahr den Geschmack seiner Zielgruppe getroffen. Für 2018 ist erneut ein umfangreiches Programm geplant. „Wir sprechen die aktuellen Themen an, die diese Generation interessieren. Wir vermitteln den älteren Menschen was sie anwenden können“, sagte der Sprecher des Seniorenbüros Günter Gelhaus. Im vergangenen Jahr zählten dazu beispielsweise Sicherheitstrainings im Straßenverkehr und für den Stadtbus oder Sturzvermeidung. Informationen erhielten die Senioren außerdem zur Stadtentwicklung durch Bürgermeister Helmut Gels oder zur Hospizarbeit.
„Aber auch der Spaß und die Geselligkeit kommen bei uns nicht zu kurz“, sagte Marianne Rehling, die als Ehrenamtliche im Seniorenbüro tätig ist. So hätten beim Seniorenausflug, beim gemeinsamen Gedächtnistraining, beim plattdeutschen Abend oder bei den interkulturellen Kochtreffen in Kooperation mit der Stadt und den Johannitern alle Beteiligten sehr viel Spaß gehabt. Das Kochtreffen findet weiterhin einmal im Monat statt.
In diesem Jahr wird erneut ein Sicherheitstraining im Straßenverkehr angeboten, bei dem auch E-Bikes thematisiert werden sollen. Weiterhin soll in Kooperation mit AOK und Tanzschule Sandmann ein Tanz-Schnupperkurs veranstaltet werden; im Juni ist Musik im Rathaus geplant. Auf dem Programm stehen weiter Seniorengymnastik-Kurse, Stadtbus­training und Vorträge zu den Themen „Mensch und Auto“ und „Sicheres Zuhause“.
Das Team des Seniorenbüros Vechta steht älteren Menschen gerne beratend zur Seite und hat stets ein offenes Ohr für deren Belange. Im Büro kann man sich auch über die Seniorencard der Stadt Vechta und deren Bedingungen informieren. Inhaber der Seniorencard können beispielsweise die Stadtbusse kostenlos nutzen und vergünstige Preise, Ermäßigungen und Zuschüsse in Anspruch nehmen.
Das Seniorenbüro befindet sich im Erdgeschoss der Johanniter-Wohnanlage (Christoph-Bernhard-Bastei 1) und ist dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet.
Wer Interesse daran hat, sich für das Seniorenbüro zu engagieren, meldet sich während der Öffnungszeiten direkt vor Ort oder per Telefon unter 04441/886666.

Artikel vom 05.02.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 21.10.2018

Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Advent Vechta 2017
  • Hochzeit 2018
  • Freizeit aktiv 2018

 


 

WETTER




TWITTER




Bildergalerien


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Sport  
Kulturelles  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung  
Verlagsleitung  
Mediaberater  
Telefonmarketing  
Redaktion  
Verwaltung  
Online Medien
Unsere Zeitung im Internet  
Tipps und Termine  
E-paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste PDF  
Beilagenservice  
Technische Angaben  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Impressum
Kontakt  
AGB  
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Wesermarsch am Sonntag  

 

 
VMG Vechtaer Mediengesellschaft mbh & Co. KG · Große Straße 96 ·49377 Vechta · Tel. (04441) 93 83-0 · info@sonntagsblatt-vechta.de                                            · Impressum