Werbung im Sonntagsblatt Vechta: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Impressum
    21.04.2018 - 23:06 Uhr

  

Share |

Weihbischof löst Versprechen ein


Weihbischof Wilfried Theising vom Bischöflichen Offizialat in Vechta pflanzte zwei Eichen in Goldenstedt. Die eine steht im Mehrgenerationenpark, die andere mitten in der Bauerschaft Einen. Foto: Gemeinde Goldenstedt
Goldenstedt. Weihbischof Wilfried Theising war auf dem diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Goldenstedt der Festredner. In seiner mit sehr viel Beifall bedachten Ansprache kam er auch auf die vermehrten Unwetter in den letzten Jahren zu sprechen.
Konkret ging der Weihbischof auf die gewaltigen Sturmböen am 7. Juli 2017 ein, die besonders in der Bauerschaft Einen gewütet hatten. Er lobte die zahlreichen freiwilligen Helfer und vor allem die örtlichen Feuerwehren, die mit Maschinen und Gerätschaften die vielen Straßen und Häuser von umgestürzten Bäumen befreiten.
Außerdem habe er mit Freude festgestellt, dass man nach den mühsamen Aufräumarbeiten in Einen schon wieder mit der Aufforstung begonnen habe. Als großer Naturfreund und als Zeichen seines Mitgefühls werde er persönlich in Einen im Frühjahr einen Baum pflanzen. Auf ausdrücklichen Wunsch des Bürgermeisters Willibald Meyer erklärte der Weihbischof im Laufe des Neujahrsempfangs, dass er  natürlich auch für den Mehrgenerationenpark einen Baum mitbringen werde. Dieses Versprechen löste der Bischof nun kürzlich ein. Nach einem kurzen Besuch im Rathaus ging es an die Arbeit. Während der Bischof im Mehrgenerationenpark die Eiche in Anwesenheit von Bürgermeister Meyer, Bauamtsleiter Michael Wübbelmann sowie der Vertreter der Bauerschaft Einen, Arnold Frilling und Bernd Reinke, pflanzte, gesellten sich zu der außergewöhnlichen Pflanzaktion in Einen noch etliche Bewohner der Bauerschaft dazu.
In der anschließenden gemütlichen Runde in der Gaststätte Vormoor erklärte Wübbelmann, dass bisher nach dem Sturm ca. 450 Bäume in Einen gepflanzt wurden, die alle von der Heinz-Wieker-Stiftung in Dötlingen kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, die beiden „Bischofseichen“ nicht eingerechnet. Diese wurden vom Weihbischof persönlich gestiftet.
Der Bürgermeister bedankte sich namens des Rates und der Verwaltung für die großzügige Unterstützung der gewünschten Wiederaufforstung sowohl bei der Heinz-Wieker-Stiftung als auch bei Weihbischof Theising.

Artikel vom 10.04.2018




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 22.04.2018

Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • EM 2016
  • 100 GUTE TATEN
  • Advent Vechta 2017
  • Hochzeit 2018
  • Freizeit aktiv 2018

 


 

WETTER




TWITTER




Bildergalerien


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Sport  
Kulturelles  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung  
Verlagsleitung  
Mediaberater  
Telefonmarketing  
Redaktion  
Verwaltung  
Online Medien
Unsere Zeitung im Internet  
Tipps und Termine  
E-paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste PDF  
Beilagenservice  
Technische Angaben  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Impressum
Kontakt  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Wesermarsch am Sonntag  

 

 
VMG Vechtaer Mediengesellschaft mbh & Co. KG · Große Straße 96 ·49377 Vechta · Tel. (04441) 93 83-0 · info@sonntagsblatt-vechta.de                                            · Impressum