Werbung im Sonntagsblatt Vechta: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Impressum
    14.08.2018 - 08:44 Uhr

  


Dinklager erkunden Salzstadt Lüneburg


Die zweite Kulturreise des Jahres führte Mitglieder des Heimatvereins Dinklage nach Lüneburg. Foto: Süßmann-Dierken
Dinklage. Die zweite Kulturreise des Heimatvereins Dinklage zeigte den mitgereisten Mitgliedern wie Salz den Wohlstand nach Lüneburg brachte.
Bevor es direkt in das Zentrum von Lüneburg ging, besichtigte man zunächst das im Jahr 1974 fertiggestellte und seinerzeit weltgrößte Doppelsenkrecht-Schiffshebewerk Lüneburg-Scharnebeck. Um Elbe und Mittellandkanal miteinander zu verbinden, werden hier moderne Frachtschiffe in riesigen roten Trögen 38 m angehoben oder abgesenkt. Der 100 Meter lange und 5.800 t schwere, überdimensionierte Fahrstuhl beeindruckte die Besucher sehr.
Nach einem Mittagessen ging es mit einer Führung durch das Deutsche Salzmuseum und das Salzsenkungsgebiet Lüneburgs. Über 1.000 Jahre lang wurde die aus der Erde kommende Sole in die Pfannen der Salzsieder der Stadt geleitet. Diese kochten die Sole und gewannen so das „weiße Gold“ Lüneburgs. Salz bestimmte das Leben und machte die Bewohner wohlhabend.
Erst im Jahr 1980 schloss mit der Saline einer der ältesten und größten Industriebetriebe Europas seine Pforten. Seitdem erinnert das Deutsche Salzmuseum/Industriedenkmal Saline Lüneburg an eine bedeutende Vergangenheit.
Mit zwei Stadtführerinnen erlebten die Gäste die schönsten Ecken der mittelalterlichen Stadt. Die Besucher erkundeten die Hafenanlagen, sahen viele schmucke Fachwerkhäuser, darunter prächtige Apotheken und ein beeindruckendes Rathaus. Viele der Häuser sind durch Bergsenkungen in ihrer Stabilität bedroht.
Auch das „Hotel Bergström“, in der ARD-Fernsehserie „Rote Rosen“ als Hotel Drei-Könige bezeichnet, erkundeten einige der Mitreisenden. Auch weitere markante Orte in der Stadt erkannte man als Original-Drehorte der Serie.

Artikel vom 07.08.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 12.08.2018

Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Advent Vechta 2017
  • Hochzeit 2018
  • Freizeit aktiv 2018
  • Fußball WM-Beilage 2018 Vechta
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr1 Vechta
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr. 2 Vechta

 


 

WETTER




TWITTER




Bildergalerien


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Sport  
Kulturelles  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung  
Verlagsleitung  
Mediaberater  
Telefonmarketing  
Redaktion  
Verwaltung  
Online Medien
Unsere Zeitung im Internet  
Tipps und Termine  
E-paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste PDF  
Beilagenservice  
Technische Angaben  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Impressum
Kontakt  
AGB  
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Wesermarsch am Sonntag  

 

 
VMG Vechtaer Mediengesellschaft mbh & Co. KG · Große Straße 96 ·49377 Vechta · Tel. (04441) 93 83-0 · info@sonntagsblatt-vechta.de                                            · Impressum