Werbung im Sonntagsblatt Vechta: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Impressum
    21.10.2018 - 01:39 Uhr

  


Kooperation


Freuen sich über die Unterzeichnung der neuen KURS-Zukunft Lernpartnerschaft (von links): Dirk Germann (Amtsleiter, Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung, Landkreis Vechta), Ann Börries (Leiterin Marketing und PR bei WELTEC), Clemens Feldhaus (Schulleiter Ludgerus-Schule Vechta), Doris Schröder (NieKE- Geschäftsführerin). Foto: Privat
Vechta. Im Rahmen der Initiative KURS-Zukunft lernen Schüler Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Umfeld ihrer Schule kennen. Dabei fragen sie auch nach den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Unternehmen.
Kürzlich unterzeichneten die Ludgerus-Schule Vechta und die WELTEC BIOPOWER GmbH eine Vereinbarung für eine langfristige Zusammenarbeit. Das Unternehmen mit Sitz in Vechta gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Biogasanlagenbau aus Edelstahl. Zum Portfolio gehört auch eine Gülle- und Gärrestaufbereitung, die ebenfalls Thema bei der Kooperation sein wird.
Schulleiter Clemens Feldhaus begrüßte die Gäste von WELTEC BIOPOWER, vom Landkreis sowie vom KURS- Zukunft-Projektteam. „Damit wir die Jugendlichen angemessen auf die Welt da draußen vorbereiten können, ist es für uns unerlässlich, dass sie in der Schule Kontakt zu dieser Welt haben. Zu dieser Außenwelt zählt natürlich auch die Wirtschaft vor Ort. Uns interessiert die Arbeitswelt dieser Betriebe aber wir freuen uns auch sehr darauf, dass unsere Jugendlichen die Möglichkeit erhalten, sich mit den Zukunftsthemen der Branche zu beschäftigen.“
Ann Börries, Leiterin Marketing und PR bei WELTEC, machte deutlich, welche Themen zum Gegenstand des Unterrichts werden könnten. Das Unternehmen übernehme soziale und ökologische Verantwortung an unterschiedlichen Stellen und spreche darüber mit den Schülern. Ein breites Spektrum an Techniken zur Produktion erneuerbarer Energie müsse eingesetzt werden. Auch das Problem des Nährstoffüberschusses sowie das Aufbereiten von Gülle und Gärresten zu Wasser und Dünger würde Thema sein.
Doris Schröder, NieKE-Geschäftsführerin und Leiterin des Projektes KURS-Zukunft, freute sich über die offene Bereitschaft zur Zusammenarbeit. „Wir haben gesehen, dass das Konzept funktioniert. Ende dieses Jahres werden wir in den drei Landkreisen Cloppenburg, Diepholz und Vechta insgesamt 18 Lernpartnerschaften zwischen Schulen und interessanten Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft aufgebaut haben. In Workshops werden die Jugendlichen durch eine Trainerin auf die Begegnung mit Unternehmensvertretern vorbereitet.“
Auch Dirk Gehrmann, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung beim Landkreis, bejahte diese engagierte Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen. Es freue ihn zudem, dass den Schülern die Chance geboten würde, die Berufsmöglichkeiten dieses regionalen Marktführers kennen zu lernen. KURS-Zukunft ist eine Initiative des Fachkräftebündnisses Nordwest unter Federführung des Niedersächsischen Kompetenzzentrums Ernährungswirtschaft (NieKE) an der Uni Vechta. Im Rahmen von KURS-Zukunft werden im Zeitraum 2017/18 insgesamt 18 Lernpartnerschaften zwischen Schulen und benachbarten Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft in drei Landkreisen aufgebaut. Durch den offenen „Zukunftsdialog“ sollen mögliche Vorurteile bei den Jugendlichen abgebaut, realistische Einblicke gewährt und ein Imagewandel herbeigeführt werden. Eingeladen sind alle Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie die weiterführenden und allgemeinbildenden Schulen der Landkreise Cloppenburg, Diepholz und Vechta.

Artikel vom 21.09.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 21.10.2018

Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Advent Vechta 2017
  • Hochzeit 2018
  • Freizeit aktiv 2018

 


 

WETTER




TWITTER




Bildergalerien


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Sport  
Kulturelles  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung  
Verlagsleitung  
Mediaberater  
Telefonmarketing  
Redaktion  
Verwaltung  
Online Medien
Unsere Zeitung im Internet  
Tipps und Termine  
E-paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste PDF  
Beilagenservice  
Technische Angaben  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Impressum
Kontakt  
AGB  
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Wesermarsch am Sonntag  

 

 
VMG Vechtaer Mediengesellschaft mbh & Co. KG · Große Straße 96 ·49377 Vechta · Tel. (04441) 93 83-0 · info@sonntagsblatt-vechta.de                                            · Impressum