Werbung im Sonntagsblatt Vechta: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Impressum
    19.01.2019 - 23:17 Uhr

  


Corantis-Kliniken mit neuem Geschäftsführer


Johannes Grelle (Aufsichtsratsmitglied), Hon. Prof. Dr. Martin Pohlmann (Vorsitzender des Aufsichtsrates), Kathrin Cording (Prokuristin Corantis), Dirk Nösing (Geschäftsführer Corantis), Ulrich Pelster (Sprecher der Gesellschafterversammlung. Foto: Kattinger
Oldenburger Münsterland. Die Corantis-Kliniken haben einen neuen Geschäftsführer. Bereits zum 1. Juli haben die Gesellschafter und der Aufsichtsrat Dirk Nösing in die Geschäftsführung berufen. Bis zum Jahresende wird der 46-Jährige die Corantis-Kliniken noch gemeinsam mit der jetzigen Geschäftsführerin Barbara Raude leiten, die dann aus persönlichen Gründen die Geschäftsführung aufgibt, der Gesellschaft aber in anderer Funktion erhalten bleibt. Die acht Krankenhäuser der Corantis-Kliniken GmbH sichern mit mehr als 5.000 Mitarbeitern die stationäre Versorgung der Menschen in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg sowie dem nördlichen Landkreis Osnabrück.
Dirk Nösing verfügt über langjährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium hat er in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mehr als zehn Jahre soziale Einrichtungen und insbesondere Krankenhäuser geprüft und beraten. Vor fünf Jahren wechselte er dann zum St. Franziskus-Hospital Lohne und ist seit zwei Jahren Leiter Finanzen der Schwester Euthymia-Stiftung und damit verantwortlich für die Krankenhäuser in Lohne, Vechta und Cloppenburg. Diese Tätigkeit wird Nösing fortsetzen, mit der Geschäftsführung der Corantis-Kliniken ist ihm nun weitere Verantwortung zugewachsen. Dirk Nösing ist verheiratet und hat drei Kinder.
Der Sprecher der Gesellschafterversammlung, Ulrich Pelster und der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Hon. Prof. Dr. Martin Pohlmann freuen sich, dass es gelungen ist, einen Fachmann mit fundierten Kenntnissen des Gesundheits- und Krankenhauswesen zu gewinnen, der zudem die Einrichtungen in der Region bereits kennt. „Die Verzahnung und Kooperation der Krankenhäuser weiter zu intensivieren, das wird Teil meiner Aufgabe sein“, so Nösing, „denn auf die Fragestellungen des Gesundheitssystems lassen sich gemeinsam oft leichter und bessere Antworten finden als alleine.“   „Mit Herrn Nösing haben wir eine Idealbesetzung vornehmen können – Fachkenntnis, Persönlichkeit, Vernetzung in der Region. Wir freuen uns mit den Kollegen in den weiteren Krankenhäusern sehr auf eine fruchtbare und ergebnisreiche Zusammenarbeit,“ so Pohlmann und Pelster.

Artikel vom 15.10.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 20.01.2019

Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Hochzeit 2018
  • Freizeit aktiv 2018
  • Advent Vechta 2018

 


 

WETTER




TWITTER




Bildergalerien


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Sport  
Kulturelles  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung  
Verlagsleitung  
Mediaberater  
Telefonmarketing  
Redaktion  
Verwaltung  
Online Medien
Unsere Zeitung im Internet  
Tipps und Termine  
E-paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste PDF  
Beilagenservice  
Technische Angaben  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Impressum
Kontakt  
AGB  
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Wesermarsch am Sonntag  

 

 
VMG Vechtaer Mediengesellschaft mbh & Co. KG · Große Straße 96 ·49377 Vechta · Tel. (04441) 93 83-0 · info@sonntagsblatt-vechta.de                                            · Impressum