Werbung im Sonntagsblatt Vechta: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Impressum
    21.08.2019 - 14:17 Uhr

  

Dinklage. Die Krimiautorin Sophie Bonnet stellt am Freitag (22. März) ab 18 Uhr in Dinklage ihren Krimi „Provenzalische Schuld“ vor. Der Bürger- und Kulturring Stadt Dinklage führt damit...

weiterlesen...

 
Damme. Es ist eine alte Erfahrungstatsache: Extreme Wetterlagen sind den  Besucherzahlen in Museen abträglich. Und der lange heiße Sommer 2018 bewirkte auch im Stadtmuseum Damme einen Tiefpunkt in...

weiterlesen...

 

„Mordkult(o)ur" in Dinklage


Krimiautorin Sophie Bonnet liest in Dinklage. Foto: Kulturring

Dinklage. Die Krimiautorin Sophie Bonnet stellt am Freitag (22. März) ab 18 Uhr in Dinklage ihren Krimi „Provenzalische Schuld“ vor. Der Bürger- und Kulturring Stadt Dinklage führt damit seine Veranstaltungsreihe „Mordkult(o)ur“ fort. Bei diesen Krimilesungen ist nichts wie gewohnt. Die Lesung findet an unterschiedlichen „Tatorten“ statt. Wie bei einem Kriminalfall begleiten die Leser die Autorin zu den „Tatorten“ auf „Spurensuche“. Da diesmal nur sehr kurze Strecken zurückzulegen sind, findet die Mordkult(o)ur mit dem Fahrrad statt.
Provenzalische Kostproben aus dem Kochbuch, das die Lieblingsrezepte des Kommissars Durand enthält, sowie die Getränke, sind im Kartenpreis enthalten. Karten für die Veranstaltung sind erhältlich über den Bürger- und Kulturring, Emily Greschner, Telefon. 04443/2076, kulturring.dinklage@gmail.com, über die Buchhandlung Diekmann, Am Markt, Tel. 04443/961864 und die Schreibwarenhandlung Triphaus, Burgstr., Tel. 04443/961230.  
Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihrem Frankreich-Krimi „Provenzalische Verwicklungen“ begann sie eine Reihe, in die sie sowohl ihre Liebe zur Provence als auch ihre Leidenschaft für die französische Küche einbezieht. Mit Erfolg: Das Buch begeisterte Leser wie Presse auf Anhieb und stand monatelang auf der Bestsellerliste, ebenso wie die darauffolgenden Romane „Provenzalische Geheimnisse“, „Provenzalische Intrige“ und „Provenzalische Schuld“. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.
„Provenzalische Schuld: Ein Fall für Pierre Durand“: Es ist November in Südfrankreich. Die Olivenernte hat begonnen, die Tage sind noch angenehm warm. Da erschüttern zwei mysteriöse Morde, weit entfernt von Sainte-Valérie, wo sich Pierre Durand auf den gemeinsamen Urlaub mit seiner Freundin Charlotte freut, die Hochprovence. Doch als dann auch noch Nanette Rozier, die Frau des Bürgermeisters, spurlos verschwindet, ist an Erholung nicht mehr zu denken. Bald wird Arnaud Rozier verdächtigt und bittet seinen Chef de Police um Hilfe. Pierre Durand folgt der Spur der Vermissten in die provenzalischen Berge bei Sisteron und begibt sich damit selbst in höchste Lebensgefahr. Die kulinarische Welt Südfrankreichs ist immer fester Bestandteil der Krimis. Bonnet hat die gesammelten Rezepte der fünf bisher erschienen Krimis um Kommissar Durand in einem Kochbuch zusammengefasst. Wie dieser kommen die Zuhörer in den Genuss einiger Leckereien aus der Provence.


Artikel vom 04.02.2019

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 21.08.2019

Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Advent Vechta 2018

 


 

WETTER




TWITTER




Bildergalerien


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Sport  
Kulturelles  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung  
Verlagsleitung  
Mediaberater  
Telefonmarketing  
Redaktion  
Verwaltung  
Online Medien
Unsere Zeitung im Internet  
Tipps und Termine  
E-paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste PDF  
Beilagenservice  
Technische Angaben  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Impressum
Kontakt  
AGB  
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Wesermarsch am Sonntag  

 

 
VMG Vechtaer Mediengesellschaft mbh & Co. KG · Große Straße 96 ·49377 Vechta · Tel. (04441) 93 83-0 · info@sonntagsblatt-vechta.de                                            · Impressum